Eigenbluttherapie (PRP)

Vampir Lifting

Vampir Lifting, auch als PRP-Behandlung (Platelet Rich Plasma) bekannt, ist eine nicht-chirurgische Schönheitsprozedur, die die Hautverjüngung auf zellulärer Ebene anvisiert. Der Name „Vampir“ bezieht sich auf den Prozess, bei dem eine kleine Menge Blut vom Patienten entnommen wird, ähnlich wie bei einem Bluttest. Dieses Blut wird dann zentrifugiert, um das Plasma anzureichern, das reich an Blutplättchen und Wachstumsfaktoren ist.
Vampir Liftings werden oft als Lösung für diejenigen in Betracht gezogen, die nach natürlichen Alternativen zu invasiven Schönheitsoperationen suchen. Die Behandlung kann dazu beitragen, feine Linien und Falten zu reduzieren, das Erscheinungsbild von Aknenarben zu verbessern und das Hautbild insgesamt zu verjüngen. Da das Verfahren auf den körpereigenen Ressourcen basiert, sind allergische Reaktionen oder Abstoßungsreaktionen äußerst selten.

Vorteile einer Vampir Lifting Behandlung

  • Verbesserung der Hauttextur
  • Reduktion von feinen Linien und Falten

Behandlung auf einen Blick

Dauer: 50-60 Minuten

Betäubung: Betäubungscreme

Gesellschaftsfähig: nach 1 – 2 Tagen

Haltbarkeit: 1-2 Jahre

Kosten einer Vampirlifting Behandlung

Haare
200
Gesicht
200
Booster
50
Augenringe
120

Was ist Vampir Lifting (PRP)?

Diese Technik wurde in der Stammzellenforschung und aus der Regenerationsmedizin entwickelt. Das Vampir-Lifting (PRP= Platelet-Rich-Plasma) nimmt die Erkenntnisse auf und setzt diese direkt am Patienten um. Diese Eigenbluttherapie ist eine moderne Innovation der ästhetischen Medizin zur Hautverjüngung und Biostimulation. Das aufbereitete Blutplasma regt die Zellerneuerung an, indem es das Wachstum von Kollagen, sowie Haut und Unterhautzellen stimuliert. Des Weiteren wird die Produktion von Elastin und Kollagen angeregt. Die Aktivierung des plättchenreichen Plasmas stimuliert die Stammzellen des Bindegewebes und den natürlichen Prozess der Gewebeerneuerung. Das Ergebnis ist ein verbessertes und glattes Hautbild. Die Erneuerung der Haut wird vom inneren Bindegewebe aktiviert.

Die Behandlung

Nach Abstimmung mit dem Behandler werden die entsprechenden Areale fokussiert. Zuerst wird Blut aus der Armvene entnommen und einem dafür speziellen Röhrchen zentrifugiert. Das dadurch gewonnene Plasma wird danach in die Haut injiziert. Es sollten mindestens drei Behandlungen in einem Abstand von 4 Wochen geplant werden, um ein exzellentes Ergebnis zu erhalten. Dieses System wird als sehr effektiv eingeschätzt und wird mit jährlichen Auffrischungen begleitet.

Was sind die Anwendungsbereiche bei einem Vampir Lifting?

  • Faltenbehandlung
  • Narbenbehandlung (Akne, Operation)
  • Dehnungsstreifen
  • Kopfhaut, Haarausfall
  • Frischer Teint
  • Hals, Dekolleté
  • Handrücken
  • Milderung von Augenringen

Verhaltensregeln vor und nach der Behandlung

Vor der Behandlung:

  • Keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen

 

Nach der Behandlung:

  • Ausreichende Hautpflege mit feuchtigkeitsspendenden Hautpflegeprodukten (montis skin)
  • 2 Tage auf Alkohol verzichten
  • 2 Tage Sport, Sauna und Solarium meiden
  • 24h Verzicht auf Haarwäsche

FAQ

Warum wird PRP auch Vampirlifting genannt?

PRP (Platelet-Rich Plasma) wird auch als Vampirlifting bezeichnet, da es eine minimalinvasive Methode der Hautverjüngung ist, bei der Eigenbluttherapie angewendet wird. Das Blut wird entnommen, speziell aufbereitet und dann in die gewünschten Bereiche injiziert.

Wie viele Behandlungen sind erforderlich?

Im Durchschnitt werden drei bis fünf Behandlungen benötigt, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

Ist ein sofortiger Effekt erkennbar?

Nein, nach der ersten Behandlung ist kein sofortiger Effekt erkennbar. Die Haut kann direkt nach der Behandlung leicht gerötet und die Einstichstellen können leicht geschwollen sein. Der gewünschte Effekt tritt in der Regel nach 4-6 Wochen ein.

Kann es zu Komplikationen kommen?

Die PRP-Behandlung gilt als risikoarmes Verfahren. Da das verwendete Material Eigenblut ist, wird nicht von allergischen Reaktionen ausgegangen. An den Injektionsstellen können vorübergehend Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse auftreten, die innerhalb weniger Tage verschwinden. Da umfangreiche Studien bisher fehlen, können andere Nebenwirkungen nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die PRP-Behandlung wird bei Bluterkrankungen und während der Schwangerschaft nicht durchgeführt.

Wie wird das Vampirlifting durchgeführt?

Vor der eigentlichen Behandlung wird eine kleine Menge Blut vom Patienten entnommen, zentrifugiert und gefiltert. Das gewonnene Blutserum wird dann mit einer feinen Injektionsnadel in die gewünschten Hautregionen gespritzt.